zurück zur Startseite Schrift & Rede, Forschungsgruppe dt. Sprache    FDS - In eigener Sache
Diskussionsforum Archiv Bücher & Aufsätze Verschiedenes Impressum      

Kommentare zu den Nachrichten

Die neuesten Kommentare


Sie sehen die neuesten 12 Kommentare

Nach unten

Durch Anklicken des Themas gelangen Sie zu den jeweiligen Kommentaren.


Theodor Ickler zu »Wie korrekt ist „Sinti und Roma“?«
Dieser Kommentar wurde am 25.05.2017 um 04.38 Uhr verfaßt.

Über den Pianisten György Cziffra heißt es bei Wikipedia, sein Vater sei ein Rom gewesen, während die französische Fassung von einer Familie von musiciens tziganes spricht.


Pt zu »„Ein bildungspolitischer Skandal“«
Dieser Kommentar wurde am 23.05.2017 um 19.40 Uhr verfaßt.

Mag sein, aber es dürfte auch schwierig sein, eine richtige Schreibschrift zu finden, die als ASCII- Zeichen für die Webgestaltung verwendbar ist. Wenn man im Zeichenvorrat nicht Zeichenvarianten für jede mögliche Verbindung vorsehen will, muß man sich eine "Schreibschrift" eben derartig simulieren.

Man könnte natürlich auch echte Schreibschrift einscannen, das dürfte aber die Gestaltung der Webseite noch viel schwieriger machen.

Letztlich sind das technische Probleme, die uns nicht davon abhalten sollten, uns über die Sache zu informieren und eventuell auch mitzumachen. Sie geht zumindest in die richtige Richtung und bietet uns die Gelegenheit, auch Werbung für unsere Sache zu machen.


Theodor Ickler zu »„Ein bildungspolitischer Skandal“«
Dieser Kommentar wurde am 23.05.2017 um 11.47 Uhr verfaßt.

Die (simulierte) Handschrift auf der genannten Website der "Initiative" ist allerdings weitgehend unverbundene Grundschrift...


Pt zu »„Ein bildungspolitischer Skandal“«
Dieser Kommentar wurde am 22.05.2017 um 17.18 Uhr verfaßt.

Heute morgen auf der Post habe ich eine Papiertüte der Inititative Schreiben gefunden, hier die Adresse:

http://www.initiativeschreiben.de/

INITIATIVE SCHREIBEN
Kaiserpassage 11
72764 Reutlingen

Das erklärt vielleicht die vielen Unterstützer der Petition "Für den Erhalt des Schreibschriftunterrichts an allen Grundschulen". Etwas ähnliches wünsche ich mir auch für eine Petition zur Rücknahme der Rechtschreibreform.

22.05.2017, 17:16 – 26.497 Unterstützer/innen auf Change.org

In vielen Kommentaren dieser Petition wird auch die RSR kritisiert.

Neuigkeit zur Petition

Jeder Tag zählt

Marie A. v. Geyr
Deutschland

https://www.change.org/p/f%C3%BCr-den-erhalt-des-schreibschriftunterrichts-an-allen-grundschulen/u/19739033

17. März 2017 — Liebe Freunde der Schreibschrift!
Bitte helfen Sie uns, die Petition weiter bekannt zu machen! Jeder Tag zählt, da jetzt die Zweitklässler, die derzeit nur die Grundschrift lernen, noch umsteigen könnten! Auch für die Drittklässler könnte ein Umstieg in der Grundschulzeit noch funktionieren, um in der weiterführenden Schule gut mitzukommen. Es gibt für die Lateinische Ausgangsschrift sehr gutes Übungsmaterial, was zur Not auch neben der Schule bewältigt werden kann, allerdings muss sehr viel geübt (und gelobt) werden, um sich auch im spontanen Schreiben durchzusetzen. Einen Antrag an die Schulpflegschaft zu stellen, die Lateinische Ausgangsschrift oder die Schulausgangsschrift wieder einzuführen, ist an jedem Elternabend möglich. Dafür muss man nur stimmberechtigtes Elternteil sein. Die Kinder haben ein Recht darauf, richtig schreiben zu lernen! Die beiden oben genannten Schriften ...



Theodor Ickler zu »„Ein bildungspolitischer Skandal“«
Dieser Kommentar wurde am 18.05.2017 um 18.51 Uhr verfaßt.

Gute Anregung! Ich habe Braille nur hier mal kurz erwähnt, wegen der dabei irrelevanten Groß- und Kleinschreibung: http://www.sprachforschung.org/ickler/index.php?show=news&id=301#20376

Über die Abschaffung der Schreibschrift wurde hier schon oft gesprochen (Stichwort "Grundschrift" zum Beispiel.


Pt zu »„Ein bildungspolitischer Skandal“«
Dieser Kommentar wurde am 18.05.2017 um 17.29 Uhr verfaßt.

Es gibt Updates zu den Petitionen. Ich selbst bin auch nur Unterzeichner. Aber wenn es neue Updates gibt, kann ich hier entsprechende Verweise einstellen.

Aktueller Stand:

18.05.2017, 17:20 – 22.961 Unterstützer/innen auf Change.org

Es wäre schön, wenn die auf der Petitionsseite aufgeführten Punkte hier diskutiert würden, schließlich ist es ja ein Thema, das mit Schule und Lernen und auch ein bißchen mit Rechtschreibung zu tun hat. Wenn Schüler schon Schwierigkeiten mit der Schrift/dem Schreiben haben, wie sollen sie dann erst Rechtschreibung erlernen? Dies ist bei der Diskussion um die Rechtschreibreform überhaupt nicht berücksichtigt worden.

Eine weitere Sache, die – meines Wissens – nirgendwo hier diskutiert wurde, ist inwieweit die RSR die Blindenschrift betroffen hat. Es wäre schön, wenn sich Menschen, die die Braille-Schrift verwenden, einmal dazu äußern würden.


Pt zu »„Ein bildungspolitischer Skandal“«
Dieser Kommentar wurde am 18.05.2017 um 17.22 Uhr verfaßt.

Es gibt Updates zu den Petitionen. Ich selbst bin auch nur Unterzeichner. Aber wenn es neue Updates gibt, kann ich hier entsprechende Verweise einstellen.

Aktueller Stand:

18.08.2017, 17:20 – 22.961 Unterstützer/innen auf Change.org




Theodor Ickler zu »„Ein bildungspolitischer Skandal“«
Dieser Kommentar wurde am 18.05.2017 um 04.01 Uhr verfaßt.

Lassen Sie uns wissen, wenn aus dieser Aktion etwas folgt?


Pt zu »„Ein bildungspolitischer Skandal“«
Dieser Kommentar wurde am 17.05.2017 um 13.14 Uhr verfaßt.

17.05.2017, 13:13 – 13.036 Unterstützer/innen auf Change.org




Pt zu »„Ein bildungspolitischer Skandal“«
Dieser Kommentar wurde am 17.05.2017 um 11.59 Uhr verfaßt.

17.05.2017, 11:55 – 11.068 Unterstützer/innen auf Change.org

Das heißt mehr als 1000 Unterschriften innerhalb einer halben Stunde!

Bitte lest auch die Kommentare zur Petition!


Laut Bettina Thränhardt, 15.03.2017,

http://www.general-anzeiger-bonn.de/region/vorgebirge-voreifel/alfter/Protest-gegen-Abschaffung-der-Schreibschrift-article3508411.html

hatten am 15.03.2017 erst mehr als 330 Personen diese Petition unterzeichnet.


Pt zu »„Ein bildungspolitischer Skandal“«
Dieser Kommentar wurde am 17.05.2017 um 11.28 Uhr verfaßt.

17.05.2017, 11:25 – 10.005 Unterstützer/innen auf Change.org

So ganz wirkungslos können Petitionen also doch nicht sein!

Mag sein, daß Ihre schlechte Meinung von Petititonen, Herr Ickler, von den offiziellen parlamentarischen Petitionen herrührt, die einen viel höheren Schwellenwert haben, sich zu beteiligen. Bei Change.org ist diese Schwelle aber sehr niedrig.


Pt zu »„Ein bildungspolitischer Skandal“«
Dieser Kommentar wurde am 17.05.2017 um 11.22 Uhr verfaßt.

17.05.2017, 11:22 – 9.903 Unterstützer/innen auf Change.org


Die neuesten Kommentare

Zurück zur Startseite | nach oben


© 2004–2017: Forschungsgruppe Deutsche Sprache e.V.

Vorstand: Reinhard Markner, Walter Lachenmann, Jan-Martin Wagner
Mitglieder des Beirats: Herbert E. Brekle, Dieter Borchmeyer, Friedrich Forssman, Theodor Ickler, Michael Klett, Werner von Koppenfels, Hans Krieger, Burkhart Kroeber, Reiner Kunze, Horst H. Munske, Adolf Muschg, Sten Nadolny, Bernd Rüthers, Albert von Schirnding, Christian Stetter.

Webhosting: ALL-INKL.COM